Schwerpunkte

Nürtingen

Das Nürtinger Heim-Areal hat einen neuen Besitzer

05.08.2022 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Nürtinger Attila Kowatsch hat die beiden denkmalgeschützten Gebäude in der unteren Neckarsteige von Jörg Baldenhofer erworben. Die Arbeiten auf der Baustelle sollen im Herbst fortgesetzt werden.

Johannes Fridrich ist erleichtert: Spätestens im Herbst soll die Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude an der unteren Neckarsteige fortgesetzt werden. Attila Kowatsch ist neuer Besitzer. Der Nürtinger Oberbürgermeister begleitete die Vertragspartner persönlich zum Notartermin. Nach der Unterzeichnung entstand das Foto vor der Baustelle, es zeigt von rechts Bernd Schwartz, Leiter des Amtes für Liegenschaften, Wirtschaftsförderung und Bürgerbeteiligung, Jörg Baldenhofer, OB Fridrich, Investor Attila Kowatsch und Angelika Wegerer, Stadt Nürtingen.  Foto: Just
Johannes Fridrich ist erleichtert: Spätestens im Herbst soll die Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude an der unteren Neckarsteige fortgesetzt werden. Attila Kowatsch ist neuer Besitzer. Der Nürtinger Oberbürgermeister begleitete die Vertragspartner persönlich zum Notartermin. Nach der Unterzeichnung entstand das Foto vor der Baustelle, es zeigt von rechts Bernd Schwartz, Leiter des Amtes für Liegenschaften, Wirtschaftsförderung und Bürgerbeteiligung, Jörg Baldenhofer, OB Fridrich, Investor Attila Kowatsch und Angelika Wegerer, Stadt Nürtingen. Foto: Just

NÜRTINGEN. Das Nürtinger Heim-Areal hat einen neuen Besitzer. Freudestrahlend präsentierte Oberbürgermeister Johannes Fridrich am Mittwoch unmittelbar nach dem Notartermin die Vertragspartner vor der Bauruine an der Ecke Neckarsteige/Mühlstraße beim Kreisverkehr. Der Nürtinger Attila Kowatsch hat die beiden denkmalgeschützten Gebäude von Jörg Baldenhofer erworben. Der Kirchheimer Baldenhofer ist seit 2017 Besitzer der beiden Geschäftshäuser, die er von der Stadt Nürtingen kaufte. Er wollte dort ein Café mit Kaffeerösterei, eine Zahnarztpraxis und Wohnungen unterbringen. Auf die Umsetzung der Pläne warten die Nürtinger bis heute. „Es gibt beim Bauen immer Hindernisse“, sagte Jörg Baldenhofer. Welcher Art die waren, darauf ging er nicht näher ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit