Schwerpunkte

Nürtingen

Das Nürtinger Apfelsaftprojekt geht ins zehnte Jahr

10.09.2005 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die rund 100 Erzeuger der Umgebung unterwerfen sich strengen ökologischen Richtlinien bei der Bewirtschaftung der Streuobstwiesen

NÜRTINGEN. Streuobstwiesen prägen das Bild unserer Landschaft. Sie dienen als ökologisch wichtige Lebensräume und sind Rückzugsgebiete einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Doch immer weniger Wiesenbesitzer sind auch bereit, für die paar Euro, die es für Mostobst gibt, ihre Wiesen noch zu pflegen. Um die Bewirtschaftung der Streuobstwiesen sicherzustellen, wurde das Projekt „Nürtinger Apfelsaft“ ins Leben gerufen. Zum zehnten Mal steht heuer die Ernte an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Nürtingen