Nürtingen

Das neue „Partykostüm“ der Jugend

29.08.2015, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kein Volksfest ohne Dirndl und Lederhose: Bayerische Trachten liegen voll im Trend – auch im Schwabenland

Egal ob Stuttgarter Frühlingsfest oder Cannstatter Volksfest – steht solch ein Ereignis vor der Tür, wird das Dirndl geschnürt und die Lederhose gewienert. Selbst auf dem Nürtinger Weindorf sieht man die bayerische Kluft immer häufiger. Doch woher kommt eigentlich die Sympathie für die Alpentracht bei den Schwaben?

Modischer Wandel: Die heutigen Dirndl und Lederhosen (rechts) haben nicht mehr viel mit traditionellen Trachten wie der Frickenhäuser Tracht (links) gemeinsam.    Fotos: mke/Montage: nz/repro
Modischer Wandel: Die heutigen Dirndl und Lederhosen (rechts) haben nicht mehr viel mit traditionellen Trachten wie der Frickenhäuser Tracht (links) gemeinsam.    Fotos: mke/Montage: nz/repro

NÜRTINGEN. Die Bedienungen beim Nürtinger Weindorf tragen sie seit einigen Jahren – mittlerweile sitzen immer häufiger auch Gäste in Dirndl oder Lederhose in den Lauben auf dem Schillerplatz.

Was vor wenigen Jahren noch als altbacken und langweilig galt, ist heute jung und modern. Trachten liegen voll im Trend und sind von Volksfesten nicht mehr wegzudenken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen