Schwerpunkte

Nürtingen

Das Grün wird fit für den Frühling gemacht

02.03.2006 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kein Winterschlaf in der Stadtgärtnerei – Ab nächste Woche ist der Steiger in der Stadt unterwegs

NÜRTINGEN. Der Hecke geht es an den Kragen. Sie wird radikal zurückgeschnitten, „auf den Stock gesetzt“, wie der Fachmann sagt. „Das ist nötig, damit sie sich verjüngt“, erklärt Bastian Kuthe, der bei der Stadt für die Grünplanung zuständig ist. Vor dem Frühling haben die Stadtgärtner jede Menge zu tun.

Routiniert setzt Hans Gottschalk die Kettensäge an. Es ist eine Sache von wenigen Minuten, dann liegt das Bäumchen auf der Straße. Fast genauso schnell ist es zersägt, verschwinden die Äste im Häcksler. Was der Häcksler produziert, landet gleich wieder in der Hecke als Bodenschutz und Dünger. Gottschalk ist einer der drei Fachleute für Bäume am Nürtinger Bauhof.

Der eisige Wind lässt noch nicht an einen kommenden Frühling denken. Für die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei ist schon Hochsaison. „Im Winter ist bei uns beinahe mehr los, als im Sommer“, erklärt Kuthe. Bäume dürfen nur zwischen dem 1. Oktober und dem 28. Februar gefällt werden, so will es das Naturschutzgesetz. Danach hat der Schutz der Vögel, die bald anfangen, Nester zu bauen und zu brüten, Vorrang. Ausnahmen gibt es nur, wenn Gefahr im Verzug ist und der Baum auf die Straße zu stürzen droht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen