Schwerpunkte

Nürtingen

Das geteilte Auto soll mehr Fahrt aufnehmen

05.09.2005 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Student arbeitet an Machbarkeitsstudie: Wie kann das Car-Sharing-Angebot in Nürtingen verbessert werden?

NÜRTINGEN. Das Auto ist noch immer des deutschen liebstes Kind. Oder haben die Entwicklungen der letzten Zeit, nicht zuletzt die der Benzinpreise, mittlerweile zu einem Umdenken geführt? Das Car Sharing, das Teilen eines Autos mit anderen Nutzern, liegt auf jeden Fall im Trend der Zeit. Angesichts der nicht gerade niedrigen Anschaffungs- und Haltungskosten der Blechkarossen lohnt sich diese Strategie vor allem im städtischen Raum. Denn mehr Fahrer lasten ein Fahrzeug natürlich auch besser aus. In kleineren Städten wie Nürtingen aber ist es für Car-Sharing-Organisationen schwieriger, die geteilten Autos wirtschaftlich zur Verfügung zu stellen. Der Nürtinger Stadtplanungs-Student Adrien Cochet-Weinandt macht sich im Zuge einer Diplomarbeit darüber Gedanken, wie künftig in der Neckarstadt mehr geteilte Autos wirtschaftlich rollen könnten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Nürtingen