Schwerpunkte

Nürtingen

Das Einfamilienhaus ist ein Fehler: Intendant Andreas Hofer über die IBA 27 und die Projekte in Nürtingen und Wendlingen

12.06.2021 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

IBA’27-Intendant Andreas Hofer über die Projekte in der Region, den Nutzen von Großprojekten und neue Wohnformen

Die Projekte der Internationalen Bauausstellung nehmen in der Region langsam Gestalt an. IBA-Intendant Andreas Hofer schildert im Gespräch die Ideen hinter der IBA’27, und sagt, warum Stellplätze ein Riesenpolitikum sind.

Die geplante Bebauung auf dem Wendlinger Otto-Areal. Grafik: Wolf - Architekten und Ingenieure
Die geplante Bebauung auf dem Wendlinger Otto-Areal. Grafik: Wolf - Architekten und Ingenieure

Im Jahr 2027 soll zum zweiten Mal seit 100 Jahren in Stuttgart eine Internationale Bauausstellung (IBA) stattfinden. Damals, im Jahr 1927, schufen Architekten wie Walter Gropius, Le Corbusier und Ludwig Mies van der Rohe in der Weißenhofsiedlung Gebäude, die die Zukunft des Bauens und Wohnens zeigen sollten. Heute stehen die Planer der IBA ’27 vor völlig neuen Herausforderungen. IBA-Intendant Andreas Hofer beleuchtet im Gespräch, was die Ziele der IBA-Macher sind und wie sie erreicht werden sollen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 7% des Artikels.

Es fehlen 93%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit