Schwerpunkte

Nürtingen

Chlor in Teilen des Nürtinger Trinkwassernetzes

10.06.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Gesundheitsamt rät, die Wasserleitungen durchzuspülen

NÜRTINGEN (pm). Aufgrund geringfügig überschrittener Grenzwerte haben die Stadtwerke Nürtingen GmbH das Trinkwasser in den Ortsnetzen Kirchheimer Vorstadt, Braike, Gewerbegebiet Max-Eyth-Straße, Am Lerchenberg und Rieth am 8. Juni vorsorglich gechlort, um die Trinkwasserqualität sicherzustellen. Das Versorgungsunternehmen teilt außerdem mit: „Die Grenzwertüberschreitungen haben sich bei weiteren unverzüglich durchgeführten Untersuchungen am 9. Juni bestätigt.

Die Verbraucher werden daher aufgefordert, ihre Entnahmestellen mit dem nun desinfizierten Wasser durch Ablaufenlassen von einigen Litern Wasser zu spülen. Das in den Leitungen eventuell noch vorhandene nicht desinfizierte Stagnationswasser soll zum Trinken, zum Zähneputzen und zur Zubereitung von nicht erhitzten Speisen nicht verwendet werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen