Anzeige

Nürtingen

„Chance für eine echte Wachablösung“

13.11.2010, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-Spitzenkandidat Nils Schmid zu Besuch in der Redaktion: „Bei der Landtagswahl liegen wir wieder vor den Grünen“

Über Nacht kam er vor 13 Jahren als Jungspund und Nachrücker in den Landtag von Baden-Württemberg. Jungspund ist er im Landesvergleich immer noch. Und ebenso unverhofft könnte er der erste rote Ministerpräsident in Stuttgart werden: Nils Schmid ist seit Kurzem nicht nur SPD-Landesvorsitzender, sondern auch Spitzenkandidat.

„Es gibt die Chance auf eine echte Wachablösung“, zeigte er sich beim Besuch in seiner Heimatzeitung überzeugt. Und er will auch nicht daran glauben, dass die Sozialdemokraten in der neuen Landesregierung nur den Juniorpartner abgäben: „Ich gehe davon aus, dass wir im März wieder vor den Grünen liegen.“

Als Werner Weinmann, der den Wahlkreis Nürtingen 21 Jahre lang im Landtag vertreten hatte, im Februar 1997 starb und Schmid nachrückte, hätte sich der damalige Jura-Student, der als SPD-Zweitkandidat ins Parlament nachrückte, nie träumen lassen, dass er mit 37 Jahren an der Position steht, die er heute innehat: die große Zukunftshoffnung der Sozialdemokraten im Südwesten zu sein.

„Wir werden im Ländle nicht über Nacht die absolute Mehrheit schaffen“

Nils Schmid, SPD-Landesvorsitzender


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Nürtingen