Schwerpunkte

Nürtingen

Bürokratie verschärft Pflegenotstand

27.12.2019 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kritik kommt von der Krankenhausgesellschaft Baden-Württemberg – Medius-Kliniken des Landkreises stehen noch relativ gut da

Die baden-württembergische Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm. Wegen des Mangels an Pflegekräften müssten Betten abgebaut und teilweise Abteilungen geschlossen werden. Für die kreiseigenen Medius-Kliniken gibt Norbert Nadler, Direktor des Klinikums Nürtingen-Kirchheim, noch Entwarnung. Er macht aber auch ausufernde Bürokratie für die Misere verantwortlich.

Pflege ist wichtig, die Kliniken wünschen sich jedoch unbürokratischere Regelungen dazu. Foto: Holzwarth
Pflege ist wichtig, die Kliniken wünschen sich jedoch unbürokratischere Regelungen dazu. Foto: Holzwarth

Auch Nadler hält den Fachkräftemangel nach wie vor für bedrohlich, und zwar für das gesamte Gesundheitswesen. So seien auch Reha- und Pflegeeinrichtungen betroffen, was sich nicht zuletzt auf die Kliniken auswirke. Und da kommt für ihn die Bürokratie ins Spiel. Wenn die medizinischen Maßnahmen am Patienten vorgenommen worden seien und aus medizinischen Gründen kein weiterer Aufenthalt in der Klinik mehr notwendig sei, sind die Häuser verpflichtet, die Patienten zu entlassen. Nicht alle aber seien dann weiterversorgt. Wenn dann kein Kurzzeit-Pflegeplatz gefunden wird, sehen sich die Kliniken schon allein aus ethischen Gründen verpflichtet, den Patienten weiterzuversorgen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen