Schwerpunkte

Nürtingen

Bürger sollen Neckarufer am Wörth-Areal kaufen

08.06.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Liste/Grüne regt Erwerb durch eine von Bürgern gegründete Stiftung an

NÜRTINGEN (pm). Die Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) seien nicht nur deutlich, sondern wegweisend, schreibt der Fraktionsvorsitzende der Nürtinger Liste/Grüne, Dieter Braunmüller, in einer Pressemitteilung. An vorderster Stelle der zwölf Themenfelder stehe mit gehörigem Abstand zu den restlichen Bereichen der Wunsch einer Zweidrittelmehrheit (64 Prozent), eine „Grüne Stadt am Fluss“ zu verwirklichen. Mit neun Prozentpunkten Abstand folgen gleichrangig die „Bürgerorientierte Stadt“ und die „Einkaufs- und Dienstleistungsstadt“, Kultur und Bildung mit 52 Prozent gleich dahinter.

Diese Zahlen bestätigten die langjährige Position der Fraktion Nürtinger Lisate/Grüne. In der aktuellen Frage der Nutzung des Wörth-Areals werde ein Widerspruch deutlich zwischen der Bauplanung der Stadtverwaltung und den Wünschen der Bürgerschaft. Dies könne und werde die Fraktion nicht achselzuckend hinnehmen. Das Votum der Bürgerinnen und Bürger nehme sie in die Pflicht, schreibt der Vorsitzende. Überdeutlich signalisierten zwei Drittel der Befragten, dass sie ein Neckarufer nicht für wenige, sondern für alle wünschten. Auch die Erfahrungen mit dem aktuellen Hochwasser zeige, dass in Flussnähe größere Retentionsflächen nötig seien und es geradezu sträflich sei, direkt an den Flussufern zu bauen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Nürtingen