Anzeige

Nürtingen

Bürger arbeiten am Feinschliff mit

02.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hohe Beteiligung bei den Anmeldungen zur Planwerkstatt der Bahnstadt macht Verlosung notwendig

Diese Woche endete die Anmeldefrist für die Planungswerkstatt der Bahnstadt mit einer überraschend hohen Beteiligung. „Es haben sich so viele Bürgerinnen und Bürger angemeldet, dass wir nun auslosen mussten, wer am 14. März dabei ist“, erklärt Heidrun Eissele von der Stadt Nürtingen.

Tjark Sören Sippel zog die Namen der Bürger, die an der Planwerkstatt zur Bahnstadt mitarbeiten durften. Susanne Schreiber, Amtsleiterin des Stadtplanungs- und Umweltamtes und ihre Mitarbeiterinnen Heirdun Eissele, Sabine Schwarz und Ines Aichele passten auf, dass alles mit rechten Dingen zugeht. pm

NÜRTINGEN (nt). Am 14. März dürfen Nürtingerinnen und Nürtinger zusammen mit den Planungsexperten konkrete Ausgestaltungen für die unterschiedlichen Bereiche des Gebietes Bahnstadt erarbeiten.

Tjark Sören Sippel vom Amt für Revision wurde als „Glückszauberer“ auserwählt. „Der Begriff „Glücksfee“ schien uns bei der männlichen Besetzung nicht angebracht“, erklärte Susanne Schreiber, Amtsleiterin des Stadtplanungs- und Umweltamtes mit einem Augenzwinkern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Nürtingen