Schwerpunkte

Nürtingen

Briefmarke auf Rückzug

11.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Briefmarke auf Rückzug

Sie scheinen ein für allemal vorbei, die Zeiten, als die kleinen, meist viereckigen Dinger mit dem gezackten Rand auf viele Jugendliche einen fast unwiderstehlichen Reiz ausübten, dass sie von jedem eben angekommenen Brief, jeder Postkarte und vielen Päckchen und Paketen, sofort sorgfältigst abgelöst werden mussten, um danach in einem der dafür vorgesehenen Einsteck- oder Klebe-Alben den ihnen gemäßen Platz zugewiesen zu bekommen. Wenn man eine der Briefmarken (denn um nichts anders handelt es sich hier) dann doppelt hatte, machte das auch nichts, denn schon hatte man ein potentielles Tauschobjekt und damit einen Grund, sich mit gleichgesinnten Freunden zum Briefmarken tauschen zu treffen. Abends, beim zu Bett gehen, schon im Halbschlaf, erschien einem die berühmte blaue Mauritius, der heilige Gral der Philatelisten (so nennt der Wissenschaftler Briefmarkensammler). Oder war es wenigstens die englische One-Penny, an schlechten Tagen die erste deutsche Briefmarke, 1849 für einen Kreuzer am Schalter zu haben. Heute ein Vermögen wert. Darauf war man scharf. Und heute? Werden Briefmarken immer billiger, weil der Sammlernachwuchs fehlt. Und tatsächlich: Erkundigt man sich beim zuständigen Verband, der Deutschen Philatelisten-Jugend, so erfährt man, dass dort bundesweit ganze 7000 Briefmarkensammler zwischen acht und 27 organisiert sind und zwar in rund 500 Jugendgruppen lokaler Vereine. Zum Vergleich: Mehr als 2,1 Millionen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre spielen organisiert Fußball. Auch daran sind die 68er schuld. Mit der Aufforderung: Komm mit, ich zeig dir meine Briefmarkensammlung!, an wen auch immer gerichtet, erntet ein verliebter Junge doch bestenfalls noch Klassenkeile. heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Nürtingen