Schwerpunkte

Nürtingen

Braike „inklusiv“

24.10.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Veranstaltung zu Inklusionsprojekten in der Versöhnungskirche

NÜRTINGEN (la). Am Mittwoch, 26. Oktober, 18.30 Uhr, findet in Nürtingen eine Auftaktveranstaltung unter dem Titel „Braike inklusiv“ in der Versöhnungskirche statt. „Was können wir gemeinsam tun, damit mehr Inklusion in unserem Stadtteil Braike ermöglicht wird?“ Mit dieser Frage lässt sich die Zielsetzung dieses Projektes kurz zusammenfassen. Was hinter dem Projekt steckt, erläutert das Landratsamt Esslingen in einer Pressemitteilung.

Laut UN-Behindertenrechtskonvention 2006, die von der Bundesregierung 2009 ratifiziert wurde, sei Inklusion ein Menschenrecht. „Braike inklusiv“ sei Teil des Modellprojekts „Inklusionskonferenz“, das beim Landkreis, Amt für besondere Hilfen, angesiedelt sei.

„Die Stadtverwaltung Nürtingen stand unserer Projektidee von Anfang an aufgeschlossen gegenüber“, erläutert Michael Köber, Behindertenhilfe- und Psychiatrieplaner des Landkreises Esslingen, die Wahl des Stadtteils. Hinzugekommen sei, dass die Eingliederungshilfe des Landeswohlfahrtsverbands im September eine stationäre Wohngruppe in der Braike eröffnet habe. Für diese Gruppe sei eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus angemietet worden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit