Schwerpunkte

Nürtingen

Bonpflicht sorgt auch in der Region für Unmut

14.12.2019 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab Januar gilt eine Belegausgabepflicht bei allen Einkäufen Von vielen Seiten kommt deswegen Kritik

Für jede gekaufte Brezel oder Tomate bekommen Kunden ab Januar ein Extra obendrauf: Denn zum Jahreswechsel muss jede Registrierkasse einen Beleg ausdrucken – so sieht es zumindest das neue Kassengesetz vor. Die kommende Zettelwirtschaft sorgt für Unmut, nicht nur bei Bäckern.

Foto: Holzwarth
Foto: Holzwarth

Landesweit sorgten Bäcker in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen, weil etliche von ihnen gegen die Belegpflicht protestierten. Zum Jahreswechsel tritt die letzte Stufe des neuen Kassengesetzes in Kraft. Sie zwingt jeden, der eine elektronische Regierkasse betreibt, dazu, bei einem Kauf einen Beleg herauszugeben. „Die Bonpflicht ist ein Witz“, sagt Birgit Schlotz von der gleichnamigen Bäckerei in Reudern. Das Unternehmen betreibt vier Verkaufsstellen in Nürtingen und Oberboihingen. Für die Umstellung mussten neue Kassen gekauft werden, das sei eine große Investition, so Schlotz. Sie sieht aber auch den Papierverbrauch kritisch: „Wer will denn schon wegen 40 Cent einen Bon“, fragt Schlotz. Gerade in Zeiten, in denen Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Fokus stehen, sei die Belegpflicht ein Quatsch, so Schlotz. „Auf der einen Seite werden die Bäcker für Kaffee in Papp-Bechern kritisiert und auf der anderen Seite zwingt man sie dann, bei jedem Einkauf unnötig Müll zu produzieren“, sagt sie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen