Schwerpunkte

Nürtingen

Bodenspekulation

09.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(heb) Vor 725 Jahren war es warm in unserer Gegend. Einem milden Frühling war ein heißer Sommer gefolgt und eine mehr als zufriedenstellende Ernte war eingebracht. An eine Weihnachtsfeier dachte hierzulande noch niemand, ja in einer ruhigen Waldecke, wo die Hügelgräber standen, bereiteten sich Nürti und seine ebenfalls seit langem vergeistigte Nachkommenschaft auf das Julfest vor.

Nürtingen wurde in den alten Schriften noch als „Villa“ tituliert, was nichts anderes bedeutet als „Kaff“. Nix Weihnachtsmarkt! Gar kein Markt. Ein paar Bauernhäuschen standen wohl zwischen dem alten und dem neuen Lauf des Neckars auf dem Umlaufberg, der später den Namen des fürstlichen Schlosses verpasst bekommen sollte. Ach ja, zum ersten Mal wird 1284 eine Mühle erwähnt, die sich die Flussgeschwindigkeit des Neckars sicher nur mühsam zunutze hatte machen können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen