Nürtingen

Bittere Pille Nachfolgermangel

14.06.2019, Von Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aribert Bohn schließt nach 46 Jahren als Betreiber die Schiller-Apotheke – „Trend geht zu großen Apotheken“

Die Zahl der Apotheken in Deutschland ist seit 2008 stark rückläufig. Laut Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände sank sie in diesem Zeitraum von 21 600 auf 19 750. Mit ein Grund dafür ist die Schwierigkeit, einen Nachfolger zu finden für Apotheker, die in Ruhestand gehen. Diese Erfahrung macht auch Aribert Bohn, der langjährige Inhaber der Nürtinger Schiller-Apotheke.

Nach 46 Jahren ist Schluss: Aribert Bohn schließt am morgigen Samstag seine Schiller-Apotheke. Foto: Holzwarth
Nach 46 Jahren ist Schluss: Aribert Bohn schließt am morgigen Samstag seine Schiller-Apotheke. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Am morgigen Samstag öffnet er sein Geschäft zum letzten Mal. Zwei Jahre lang habe er intensiv nach einem Nachfolger gesucht, erzählt der 78-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung – ohne Erfolg. Eine Rolle mag dabei auch spielen, dass die Räume für heutige Anforderungen schlicht zu klein sind, so Bohn: „Als ich die Apotheke vor 46 Jahren übernahm, war es eine große Apotheke“. Vollautomatische Kommissioniersysteme, wie sie heute eingesetzt werden, bräuchten aber mehr Platz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen