Schwerpunkte

Nürtingen

Biogasanlage: Drei Wege zum Ziel

15.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hintergrund

Wie die Biogasanlage im „Großbettlinger Gatter“ vom Wunsch zur Wirklichkeit werden kann, darüber herrscht noch keine Klarheit. Im Moment bestehen wohl drei Alternativen:

Erstens: Man speist das Projekt in den Beschluss zum neuen Regionalplan ein. Der wird am nächsten Mittwoch, 22. Juli, in der Liederhalle verabschiedet. Das erscheint Experten indes so gut wie nicht mehr machbar, weil die erforderlichen Planunterlagen und Untersuchungen nicht abschließend vorliegen.

Zweitens: Man betreibt ein Punktänderungsverfahren, und zwar parallel zur Neuaufstellung des Regionalplans. Aber auch dazu braucht man komplettes Material.

Drittens: Man entscheidet sich für ein Zielabweichungsverfahren vom bald geltenden neuen Regionalplan. Das erscheint den meisten als die sinnvollste Lösung, gibt aber dem Regierungspräsidium weit mehr Macht als bei den anderen Varianten. Da wird nämlich die Region nur gehört, darf aber nicht endgültig selbst entscheiden. Manchen erscheint das nicht unbedingt als Nachteil.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Nürtingen