Schwerpunkte

Nürtingen

Bewegung in der Mörikeschule zahlt sich aus

19.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Mörikeschule darf sich jetzt als „Schule mit Sport und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“ bezeichnen. Das Zertifikat überreichte Jürgen Baumgart (ganz rechts), der beim Schulamt den Posten des Regionalteamleiters Sport bekleidet, im Beisein von Kulturbürgermeisterin Claudia Grau (ganz links) jüngst Konrektorin Viola Berlin und Fachschaftsleiter Jürgen Ott. Für die Zertifizierung erhält die Schule 800 Euro von der AOK als Mitglied der Stiftung „Sport in der Schule“ und von der Firma Sport Thieme im Rahmen der Aktion „Sport macht Freude“ des Landesinstituts für Schulsport. „Diese Urkunde zu erhalten ist nicht so einfach“, erklärte Baumgart den Schülern auf dem Pausenhof. „Eure Schule musste nachweisen, dass sie ein vielfältiges Angebot hat, bei dem Bewegung eine Rolle spielt.“ Mindesten 200 Minuten pro Woche müssten es sein. Für eine Schule in der Stadtmitte sei das nicht selbstverständlich, betonte der Schulamtsvertreter und würdigte das engagierte Lehrpersonal, das sich einige Angebote einfallen ließ, um die Schüler in Bewegung zu halten: von Fußball, Tischtennis und Tanz in der Mittagszeit und einer zusätzlichen Sportstunde bis hin zu einer kleinen Bewegungspause vormittags. „Den Kindern tut das gut. Sie sind begeistert dabei“, sagt Berlin, die sehnsüchtig auf den neuen Sportplatz wartet, den die Stadt laut Claudia Grau zügig bauen will. als

Nürtingen