Nürtingen

Bewährung nach Prügelattacke auf Polizisten

09.08.2019, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

21-Jähriger war bei einer Polizei-Kontrolle in Kirchheim völlig ausgerastet

NÜRTINGEN/KIRCHHEIM. Weil er bei einer Personenkontrolle die Nerven verloren und um sich geschlagen hat, wurde ein 21-jähriger Kirchheimer jetzt vom Amtsgericht Nürtingen zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe und 150 Arbeitsstunden verurteilt.

Laut Anklageschrift der Staatsanwaltschaft war der junge Mann Ende April 2018 um kurz vor ein Uhr morgens mit Freunden in Kirchheim unterwegs, als zwei Polizisten die Gruppe stoppten und kontrollieren wollten. Da sich der Angeklagte nicht ausweisen konnte, durchsuchte ihn einer der Polizisten. Dabei ist „die Stimmung gekippt“, wie der Beamte vor Gericht aussagte.

Der 21-Jährige habe ihn auf übelste Art und Weise beschimpft. Als der Beamte ihm Handschellen anlegen wollte, sei der Angeklagte dann völlig ausgerastet und habe mit der Faust nach den Beamten geschlagen.

Dabei sei einer der Ordnungshüter am Kopf getroffen worden. Selbst nachdem die Polizisten den alkoholisierten Mann auf dem Boden fixierten konnten, habe der sich nicht beruhigt und beleidigte die Beamten weiter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen