Schwerpunkte

Nürtingen

Bessere Beziehungen zu Partnerstädten anstreben

23.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bessere Beziehungen zu Partnerstädten anstreben

Städtepartnerschaftsverein will außerdem die Jugendarbeit verstärken Verein feiert im Oktober 25-jähriges Bestehen

NÜRTINGEN (pm). Kürzlich fand die Hauptversammlung der Vereinigung zur Förderung von Partnerschaften der Stadt Nürtingen im Hotel Pflum statt. Der Vorsitzende, Herr Jérôme Defillion, begrüßte die Mitglieder, die Vertreter der Schulen und Herrn Daniel Riehle, den zuständigen Beauftragten der Stadt Nürtingen für die Städtepartnerschaften.

Zur Chefsache erklärte Jérôme Defillion in der Versammlung die Entwicklung der Jugendarbeit. Daneben wird die Mitbegründerin der Vereinigung, Sonngard Leopold, dank ihrer langjährigen Erfahrung, ihre Aufmerksamkeit besonders der so genannten Gründergeneration widmen. Mit organisatorischen Umstellungen will man neue Wege der Vereinsarbeit aufzeigen.

Insbesondere die Zusammenarbeit der neuen Generation, die überwiegend aus den neuen Mitgliedern des Vereins besteht, und von Jérôme Defillion und Daniel Riehle angeführt wird, spielt dabei eine Schlüsselrolle. Die Jugend, die bisher keine Möglichkeiten hatte, mittels Schüleraustausch die Partnerstädte kennenzulernen, wird einbezogen. Gemeinsame Veranstaltungen und Begegnungen sollen dies fördern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen