Nürtingen

Beratung zum Thema Haut

24.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Gebräunte Haut gilt häufig als Inbegriff von Gesundheit, Vitalität und Wohlbefinden. In der Sommerzeit setzen sich viele Menschen oft stundenlang und nicht ausreichend geschützt der Sonne aus, um möglichst braun zu werden. Dabei ist die Haut nach den vergangenen trüben und kühlen Wochen alles andere als vorbereitet auf ungefilterte UV-Strahlung. Das kann schlimme Folgen haben: Heftiger Sonnenbrand, den der Körper nicht vergisst und der Hautveränderungen bis hin zu Hautkrebs verursachen kann, warnt Albrecht Mayer, Geschäftsführer der IKK-Regionaldirektion Esslingen-Göppingen. Darüber hinaus führen UV-Strahlen zu einer beschleunigten Alterung der Haut.

Kinderhaut ist ganz besonders lichtempfindlich, denn die natürlichen Schutzmechanismen sind noch nicht vollständig ausgebildet. Deshalb dürfen Kinder nur fünf bis zehn Minuten ungeschützt in die Sonne. Studien haben gezeigt, dass häufige Sonnenbrände im Kindesalter das Risiko für Hautkrebs stark erhöhen. Wie viel Sonne verträgt meine Haut? Was muss ich beachten, wenn ich meinen Urlaub im Süden verbringe? Wie kann ich mich vor Sonnenbrand schützen? Welche Regeln muss man mit Kindern in der Sonne berücksichtigen?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Nürtingen