Nürtingen

Beim Maiensingen gab’s 673 Ehrengäste

16.05.2009, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Regen ohne Ende: Die Nürtinger Schüler mussten gestern in die Stadthalle ausweichen

Es war abzusehen: Zumindest zum Auftakt des Maientags machte das Wetter den Nürtingern gestern einen Strich durch die Rechnung. Beim Maiensingen der Nürtinger Schulen war die Stadthalle K3N dann brechend voll.

NÜRTINGEN. Drangvolle Enge herrschte im Festsaal. Nichts war’s mit Sonnenschein – und für viele war’s dann auch nichts mit einem Sitzplatz. Nicht gerade einfach war’s auch, im eineinhalbstündigen Programm die Chöre in passabler Zeit aneinander vorbeizuschleusen. Doch dank der für so manche Baustelle sorgenden Verkehrsplaner hätten die Nürtinger zuletzt genug Erfahrung im Umgang mit Engpässen gesammelt, meinte Michael Schmid, um diese Probleme zu bewältigen – und so klappte denn auch alles reibungslos. Der Rektor des Hölderlin-Gymnasiums führte erstmals durchs Programm, und er begrüßte die singenden Schüler als Ehrengäste – 673 an der Zahl. Denn schließlich, so Schmid, sei der Maientag ein Kinderfest.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen