Schwerpunkte

Nürtingen

Beim Kammerflimmern zählt jede Minute

07.11.2012 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Defibrillatoren können Leben retten – Geräte leiten den Ersthelfer durch die einzelnen Behandlungsschritte

In Nürtingen gibt es fünf Defibrillatoren an oder in öffentlichen Gebäuden. Die Geräte, die jeder bedienen kann, können Menschen mit Herzstillstand das Leben retten. Vorausgesetzt, man kennt ihre Standorte und traut sich, Erste Hilfe zu leisten.

Uwe Bantleon vom DRK-Kreisverband Kirchheim-Nürtingen zeigt den Defibrillator am Seiteneingang der Stadthalle K3N.  Foto: Holzwarth
Uwe Bantleon vom DRK-Kreisverband Kirchheim-Nürtingen zeigt den Defibrillator am Seiteneingang der Stadthalle K3N. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie die koronare Herzkrankheit, also eine durch Arteriosklerose bedingte Verengung der Herzkranzgefäße, gehören nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Etwa ein Drittel der Betroffenen bemerken die Erkrankung erst, wenn sie einen Herzinfarkt erleiden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen