Schwerpunkte

Nürtingen

Beim Freien Kinderhaus ist man sauer auf die Stadt

15.03.2006 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Streit um Zuschüsse spitzt sich zu – Beim Kinderhaus ist man empört über den Umgangsstil – Nun will sich Waldorfkindergarten arrangieren

NÜRTINGEN. Seit dem neuen Kindergartengesetz des Jahres 2004 hegen die freien Träger in Nürtingen, der Verein Freies Kinderhaus und der Waldorfkindergarten, die Hoffnung, in den Bedarfsplan der Stadt aufgenommen zu werden. Zumindest mit Letzterem ist eine Einigung mit der Stadt in Sicht, während man sich beim Kinderhaus vor den Kopf gestoßen fühlt.

Mit der Aufnahme in den gesetzlich geforderten Bedarfsplan hätten auch die nichtstädtischen Einrichtungen einen Anspruch auf 63 statt wie bisher 31,5 Prozent Zuschuss zu den Betriebskosten. Die Nürtinger Verwaltung stellte sich bisher auf den Standpunkt, genügend eigene Kindergartenplätze vorzuhalten und keinen zusätzlichen Bedarf zu haben. Die freien Träger pochten jedoch auf die Aufnahme in den Bedarfsplan mit dem Hinweis auf die Wahlfreiheit für Eltern und auf das Prinzip der Subsidiarität, laut dem Kommunen Betreuungsaufgaben übertragen sollten, was beides im Gesetzestext erwähnt ist.

Die Stadt verständigte sich mit dem Kinderhaus-Verein, der eine Tagesstätte mit zwei Gruppen und einen Waldkindergarten mit zwei Gruppen betreibt, den Zuschuss in den nächsten drei bis fünf Jahren stufenweise auf 63 Prozent anzuheben, dem Waldorfkindergarten genügte das nicht, er reichte eine Petition beim Landtag ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen