Schwerpunkte

Nürtingen

Bei keiner großen Partei kam richtige Freude auf

19.09.2005 00:00, Von Anneliese Lieb/andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die CDU-Mitglieder verfolgten mit Michael Hennrich in Wolfschlugen den Wahlausgang – Nürtinger SPD traf sich im Waldheim

NÜRTINGEN. Sekt oder Selters? Bei den Wahlpartys der großen Parteien im Wahlkreis Nürtingen blieben die Sektflaschen am Sonntagabend lange Zeit im Kühlschrank. Bei der CDU, die in diesem Jahr den Wahlausgang in den Hexenbanner-Stuben in Wolfschlugen verfolgte, herrschte gedrückte Stimmung. Das Wahlziel, eine schwarz-gelbe Mehrheit, hat man klar verfehlt. Keine zentrale Wahlparty gab es bei der SPD. Wahlkreis-Kandidat Rainer Arnold klapperte die Treffpunkte der Genossen in verschiedenen Gemeinden ab. Im Nürtinger Waldheim im Roßdorf spendierte Arnold immerhin Sekt, um seinen Mitstreitern zu danken – und auf seinen dritten Einzug ins Parlament anzustoßen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Nürtingen