Schwerpunkte

Nürtingen

Baumwiesen bleiben unberührt

06.10.2009 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Große Lösung für Steigbrönnle-Bebauung wegen planungsrechtlicher Bedenken verworfen – Baufenster nur noch einreihig

Einer Bebauung am Steigbrönnle im kleinen Stil gab der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss des Nürtinger Gemeinderats in seiner letzten Sitzung grünes Licht. Für eine Reihe entlang der Straße am Steigbrönnle wurde der Aufstellungsbeschluss gefasst.

NÜRTINGEN. Entlang der Straße am Steigbrönnle gibt es bergabwärts gesehen auf der rechten Seite seit geraumer Zeit drei Wohngebäude. Den Plänen des Stadtbauamts zufolge könnten nun sechs weitere Häuser entstehen. Damit wurde ein Schlussstrich unter Überlegungen gezogen, nach denen einst ein wesentlich größeres Baugebiet ins Visier genommen wurde.

„Bereits in den 80er-Jahren war eine wesentlich größere Bebauung angedacht gewesen“, rief Johannes Rinn vom Nürtinger Planungsamt den Ausschussmitgliedern die Historie in Erinnerung. Die Stadt habe die Pläne dann aber zurückgestellt, vor allem auch, weil man einen großen Teil der Grundstücke nicht habe erwerben können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen