Schwerpunkte

Nürtingen

Bauhofleitung mit Sparziel vor Augen

21.01.2014 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schließung der Bauhöfe in den Teilorten hat Spezialisierung und reduzierten Gebäude- und Gerätebestand zur Folge

Seit Dezember sind die letzten Bauhof-Gebäude in den Teilorten geräumt, Mitarbeiter und Gerätschaften wurden nach einer Entscheidung des Gemeinderats am Nürtinger Bauhof zentralisiert. Bauhofleiter Wolfgang Henzler und dessen Stellvertreter Michael Haußmann ordneten die Organisationsstruktur neu und hoffen, das anvisierte Einsparungspotenzial zu erreichen.

Auf dem Nürtinger Bauhof ist es nach der Zentralisierung etwas voller geworden, doch reicht der Platz noch gut aus. Foto: als
Auf dem Nürtinger Bauhof ist es nach der Zentralisierung etwas voller geworden, doch reicht der Platz noch gut aus. Foto: als

NÜRTINGEN. Vor allem in den Hallen und auf dem Gelände des Nürtinger Bauhofs im Gewerbegebiet Au ist es etwas voller geworden. Für die zusätzlichen Mitarbeiter wurde aber schnell Platz gefunden, ist der Bauhof doch ehemals für eine größere Anzahl Beschäftigter ausgelegt worden. Zuvor gab es in Zizishausen und Neckarhausen jeweils drei, in Reudern und Raidwangen jeweils zwei und in Hardt einen Mitarbeiter. Insgesamt sind nun 60 Mitarbeiter in der Au stationiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit