Nürtingen

Bargeld lacht

15.05.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bwk) Zum ersten Mal, so las und hörte man kürzlich, haben die Deutschen mehr als die Hälfte ihrer Ausgaben mit Karte bezahlt und damit das Bargeld überflügelt. Nun wollen wir auch dieser Statistik keinesfalls glauben, da wir sie nicht selbst gefälscht haben. Die Summe der Geldes sagt zum Beispiel nichts über die Menge der einzelnen Zahlungen aus. Selbstverständlich schleppt niemand vierstellige Summen Bargeld mit sich herum, um etwa im Urlaub seine Hotelrechnung zu begleichen – schon aus Sicherheitsgründen. Aber es ist natürlich sehr viel sinnvoller, ein paar Münzen über den Ladentisch zu schieben, wenn es darum geht, in der Bäckerei drei frische Brötchen zu bezahlen.

Die Kartenzahlung hat zwei wesentliche Nachteile: Menschen, die nicht sonderlich gut mit Geld umgehen können – und davon gibt es mehr, als man denkt! – verlieren leicht die Übersicht über ihre finanziellen Mittel. Denn die Karte ermöglicht es problemlos, das Konto zu überziehen – bis zur Obergrenze des von der Bank eingeräumten Überziehungskredits. Die wiederum hat Freude an solchen Kunden, denn die nicht geringen Überziehungszinsen sind derzeit eine ihrer besten Einnahmequellen. Scheine und Münzen im Geldbeutel hingegen ermöglichen eine bessere Selbstkontrolle: Wenn sie zur Neige gehen, muss am Geldautomaten nachgefasst und kann aus diesem Anlass der Kontostand überprüft werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 68% des Artikels.

Es fehlen 32%



Nürtingen