Schwerpunkte

Nürtingen

Backstube war eine Katastrophe

26.09.2006 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Grober Verstoß gegen Lebensmittelgesetz Türkischer Bäcker verurteilt

NÜRTINGEN. Der Beamte des Wirtschaftskontrolldienstes traute seinen Augen nicht. Die Backstube erinnerte ihn in weiten Teilen an eine Abstellkammer, in der nach langer Zeit zum ersten Mal wieder das Licht angeknipst wird. Die Richterin fand für die Mängelliste, die vor ihr lag, ein einziges Wort: katastrophal. Der Verteidiger des Bäckers aus der Türkei bestritt die verheerenden Verhältnisse in der Backstube nicht. Aber, in Teilen der Heimat des Angeklagten herrschten eben doch noch ganz andere Vorstellungen von Hygiene als hierzulande.

Kakerlaken marschierten durch die Backstube in Kolonnenstärke, in den Winkeln der Decke hatten sich Spinnen häuslich eingerichtet, in der Teigmaschine befanden sich verkrustete Teigreste, der Türrahmen war verschimmelt, die Spüle unsauber, die Wände schienen schon eine Ewigkeit keinen Malerpinsel mehr gesehen zu haben, am Arbeitsplatz des Bäckers lagen alte Lumpen, das Handwaschbecken war zu allem gut, nur nicht zum Händewaschen, große Teile der Technik lagen unter einer dicken Schicht Mehlstaub, der Ventilator war verpilzt, tote Kakerlaken und Schmutz deuteten darauf hin, dass schon lange kein Putzlappen mehr über den Boden gefahren war. Nicht viel besser sah es im Lager für die Mehlsäcke aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen