Schwerpunkte

Nürtingen

Austausch mit wertvollen Denkanstößen

14.08.2015 00:00, Von Simon Bombera — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendliche aus dem israelischen Givatayim und aus Rama pflegten in Nürtingen die trilaterale Schulpartnerschaft

Viel zu erleben gab es während 13 Tagen für 22 israelische Gastschüler, die jüngst zu ihren Austauschpartnern an die Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Nürtingen gekommen waren. Die Beziehungen auf schulischer Ebene zählen zu den wichtigsten Bausteinen der langjährigen Partnerschaft des Landkreises Esslingen mit der israelischen Stadt Givatayim vor den Toren Tel Avivs.

Die israelischen Gäste erhielten auch Einblicke in die Werkstätten der beruflich orientierten Philipp-Matthäus-Hahn-Schule.  Foto: pm
Die israelischen Gäste erhielten auch Einblicke in die Werkstätten der beruflich orientierten Philipp-Matthäus-Hahn-Schule. Foto: pm

Zum Auftakt des jüngsten Austausches kamen die Schüler des beruflich orientierten ORT-Technikums Givatayim zu einem Programm mit den deutschen Schülerinnen und Schülern. Es gab Stadtführungen in Stuttgart und Nürtingen mit Einblick in die jüdische Geschichte im südwestdeutschen Raum. Sichtlich beeindruckt waren die Gäste vom Daimler-Benz-Museum, einem Besuch auf dem Killesberg und einem Ausflug in einen Kletterpark auf der Schwäbischen Alb. Der israelische Schüler Matan Golanser: „In Israel gibt es leider nur Kletterparks, die zwischen Holzstämmen aufgebaut werden, aber nichts in echten Wäldern und so groß.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen