Nürtingen

Aus Rasenflächen werden Wiesen

14.06.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aus Naturschutzgründen werden Grünflächen seltener gemäht

NÜRTINGEN (nt). Manch einer wundert sich vielleicht, warum einige Flächen im Roßdorf nicht mehr gemäht werden. Hat die Stadt kein Geld mehr für die Pflege? Das Gegenteil ist der Fall, wie Doreen Dörrwand vom Sachgebiet Grünflächen erläutert: „Wir wollen gepflegte Rasenflächen in scheinbar ungeordnete Wildnis umwandeln, denn dadurch werden sie zum Habitat für seltene Pflanzen und Tiere.“

Die Stadt Nürtingen ist Gründungsmitglied des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt“. Dessen wichtigstes Ziel ist der Schutz und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt. Parks, Wälder, Wiesen und Bäume prägen insbesondere Nürtingens Stadtränder. Sie schaffen ein attraktives und gesundes Wohnumfeld und bedeuten Lebensqualität. Gleichzeitig kann man durch sie die Vielfalt an Pflanzen und Tieren erleben. Für Flora und Fauna wiederum sind städtische Grünflächen wichtige Lebensräume. Aus diesem Grund werden bei der Gestaltung und Pflege des öffentlichen Grüns auch ökologische Aspekte berücksichtigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Nürtingen