Schwerpunkte

Nürtingen

Aus dem Ortschaftsrat

09.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-ZIZISHAUSEN (us). In der ersten öffentlichen Sitzung nach der Sommerpause lagen dem Ortschaftsrat auf der Tagesordnung nur vier Punkte vor. Weil aber vier Ortschaftsräte entschuldigt fehlten, wurde die Beratung über die Antwort des Regierungspräsidiums vertagt.

Zu Beginn der Sitzung, zu der sich drei Bürger als Zuhörer eingefunden hatten, gab Ortsvorsteher Siegfried Hauber aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt, dass die Lenkungsgruppe ISEK getagt hatte, der Ortschaftsrat den Anschluss des Gewerbegebiets Steinleswiesen an die Oberboihinger Straße wünscht, die Firma IST Teile der ehemaligen Kläranlage an der Lauterstraße als Stellplätze angelegt hat und die Verhältnisse im Kindergarten Seestraße nicht so optimal sind, wie es im Kindergarten-Rahmenplan dargestellt wurde.

Nach kurzer Diskussion und Analyse der Antwort des Regierungspräsidiums zur Anfrage des Ortschaftsrats bezüglich der unechten Teilortswahl und Auflösung des Ortsteilbauhofs wurde die Abstimmung einstimmig auf die nächste Sitzung vertagt.

Beschlossen wurde die Ergänzung der Küchenausstattung der Inselhalle durch einen Konvektomat, der neu etwa 13 000 Euro kostet, aber gebraucht in gutem Zustand für 3000 Euro netto zu haben sei und aus eigenen Verfügungsmitteln finanziert werde. Auf Antrag des Hausmeisters wird für die Inselhalle für 100 Euro ein Besteckwagen angeschafft. Der Ortsvorsteher gab bekannt, dass die neuen Vorhänge an der Bühne der Inselhalle rund 700 Euro kosten.

Beim Gebäude Oberensinger Straße 61 darf die hochgewachsene Tanne antragsgemäß gefällt und neben dem Grundstück Panoramastraße 57 auf dem öffentlichen Weg ein Post-Aufbewahrungskasten angebracht werden.

Nürtingen