Schwerpunkte

Nürtingen

Aufsichtsrat setzt auf Konsenslösung

21.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Keine Notwendigkeit für personelle Entscheidungen in der Volksbank

NÜRTINGEN/KIRCHHEIM (pm). Der Aufsichtsrat der Volksbank Kirchheim-Nürtingen begrüßt die Einberufung einer außerordentlichen Vertreterversammlung bereits zum 13. Januar, dies teilte gestern der Aufsichtsratsvorsitzende, Dr. Andreas Hoffmann, gegenüber der Presse im Namen des Gremiums mit.

Insofern sehe das Gremium keine Notwendigkeit, personelle Entscheidungen zum jetzigen Zeitpunkt zu treffen. Der Aufsichtsrat sehe die Handlungsfähigkeit des Vorstands weiterhin gewährleistet. Aufgrund der Entwicklungen in den vergangenen Tagen seien Irritationen hinsichtlich der vom Vorstand der Bank eingebrachten Umsetzung der Agenda 2014 bei den Mitarbeitern und in der Öffentlichkeit entstanden.

Wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, wird der Vorstand aufgefordert, eine gemeinsame Position zur tragfähigen Umsetzung der Agenda 2014 zeitnah auszuarbeiten und darzustellen. Im Sinne der Planungssicherheit für die Bank und die Mitarbeiter müsse von Seiten des Vorstands der Bank gehandelt werden. Ansonsten sei die bereits einberufene Vertreterversammlung aufgerufen, die entsprechenden Grundsatzentscheidungen über die künftige Ausrichtung der Bank zu treffen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen