Schwerpunkte

Nürtingen

Auf Forellenjagd im Dienste des Umweltschutzes

23.06.2006 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Auszubildende beteiligten sich beim diesjährigen GEO-Tag im Tiefenbachtal an bundesweiter Erhebung zur Artenvielfalt

NÜRTINGEN. Junge Menschen jagen mit Keschern entlang des Teufelskanzelbächles an der Mündung zum Tiefenbach Schmetterlingen und allerlei Insekten hinterher, etwas oberhalb des Hangs fischen andere leibhaftige Krebse aus dem Schanbach, angeln nach Salamanderlarven und sortieren Köcherfliegen und Bachflohkrebse in Petrischalen. Was diese rund 40 jungen Leute da treiben, ist Teil der größten Feldforschungsaktion zur Erhebung der Artenvielfalt in Deutschland. Der GEO-Tag wird von dem gleichnamigen Magazin jedes Jahr ausgerufen, zum ersten Mal mit dabei waren gestern Auszubildende der Stadt Nürtingen und der Auszubildenden-Initiative der Maschinenbaufirma Heller.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Nürtingen