Schwerpunkte

Nürtingen

Auf die Werkbank statt auf den Müll

29.11.2014 00:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Repair Café soll künftig kaputten Geräten wieder Leben eingehaucht werden

Die Kaffeemaschine macht schon lange keinen Kaffee mehr, der Toaster hat auch den Geist aufgegeben und das Radio gibt keinen Ton von sich. Was also tun mit den kaputten Sachen? Ab in den Müll damit? Wenn es nach dem Trägerverein Freies Kinderhaus geht, nicht. Mit einem besonderem Projekt wollen sie der Wegwerf-Kultur entgegentreten.

Freuen sich darauf, im Repair Café neue Leute kennenzulernen: Philipp Partschefeld und Anneli Bialek  Foto: Klemke
Freuen sich darauf, im Repair Café neue Leute kennenzulernen: Philipp Partschefeld und Anneli Bialek Foto: Klemke

NÜRTINGEN. „Am liebsten hätten wir eine Gruppe von Leuten, mit denen man viel lachen, aber auch ernsthaft arbeiten kann.“ So stellt sich der Geschäftsführer des Trägervereins Freies Kinderhaus, Pit Lohse, das geplante „Repair Café“ vor, das in der Alten Seegrasspinnerei entstehen soll. Die Jugendwerkstatt soll als Ort dienen, in der Reparaturwissen geschätzt, und verantwortungsvoll mit Grundstoffen umgegangen wird. So lässt sich das Konzept hinter der Idee am besten beschreiben. Entstanden ist sie in den Niederlanden und hat mittlerweile rund um die Welt Anhänger gefunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen