Nürtingen

Auf den Spuren Hölderlins die Heimat erkunden

18.04.2011, Von Jürgen Holzwarth — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der gestern eingeweihte neue Wanderweg vollzieht des Dichters Wege durch die Landschaft seiner Jugend nach

Viel hat sich zwar verändert, seitdem der junge Friedrich Hölderlin Wald und Flur seiner Heimatstadt Nürtingen durchstreifte. Aber dennoch kann man das, was ihn bewegte, auch noch nach mehr als 200 Jahren nachvollziehen. Zum Beispiel, wenn man den neuen Wanderweg geht, der gestern am Stadtmuseum feierlich eröffnet wurde.

NÜRTINGEN. Hölderlin hat die Landschaft um Nürtingen oft erwandert und beschrieben. Zum Wanderweg gibt’s druckfrisch auch eine Broschüre, die die verschiedenen Stationen beschreibt. In Verbindung mit dem Wanderweg „hebt sie die Schönheit der Landschaft besonders hervor“, sagte Oberbürgermeister Otmar Heirich. Über rund zehn Kilometer erstreckt sich die Route, die am Stadtmuseum beginnt und über Hardt und Oberensingen wieder nach Nürtingen zurückführt.

Ingrid Dolde, Vorsitzende des Vereins Hölderlin-Nürtingen, wünschte sich, dass der Weg oft begangen wird, auch abschnittsweise. Außerdem soll der Wanderer mit der Broschüre angeregt werden, die Landschaft aus einem poetischen Blickwinkel zu sehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Nürtingen