Schwerpunkte

Nürtingen

Auf den Spuren der Geschichte

02.04.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heimatbund besichtigte das Hauptstaatsarchiv in Stuttgart

NÜRTINGEN/STUTTGART (pm). Vor einigen Tagen besuchte die Regionalgruppe Nürtingen des Schwäbischen Heimatbundes (SHB) das Hauptstaatsarchiv in Stuttgart. Man bezeichnet dieses auch als Schatzkammer der württembergischen Geschichte. Hier lagern in den Magazinen Urkunden, Akten, Karten und Fotos vom Ende des 8. Jahrhunderts bis in die unmittelbare Gegenwart. Ausgewählte Dokumente konnten im Original in Augenschein genommen werden. Nach dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803, der die Auflösung der geistlichen Territorien zur Folge hatte, gelangte auf Umwegen die sich damals in Trier befindliche „Goldene Bulle“ Kaiser Karls IV. aus dem Jahre 1356 in den Besitz von Kurfürst Friedrich II. von Württemberg. Sie regelte vor allem die deutsche Königswahl und gilt als „Reichsgrundgesetz“ des Mittelalters. Vertiefen konnten sich die Teilnehmer in Akten und Notizen, die Personen aus Nürtingen betrafen. 90 000 Wasserzeichen – die größte Sammlung überhaupt – überraschten alle Teilnehmer.

Auf großes Interesse stieß die Restaurierungswerkstatt. Hier versucht man, fast zur Unkenntlichkeit zerstörtes Kartenmaterial, Schriftstücke, Urkunden und vor allem Bücher mit großem Aufwand wieder lesbar zu machen. Auf vielfachen Wunsch fand in Anlehnung an die Übergabe der Kopie des Nürtinger Altars an die Evangelische Kirchengemeinde St. Laurentius eine Führung zum „Herrenberger Altar“ von Jörg Rathgeb aus dem Jahre 1521 statt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen