Schwerpunkte

Nürtingen

Auf dem nächtlichen Parkplatz floss Blut

09.06.2010 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Angeblicher Schuldner sollte weichgeprügelt werden und wurde mit einer Pistole bedroht – Angeklagter wurde freigesprochen

WENDLINGEN. Kein Krimi hätte spannender anfangen können. Ein schwerer BMW rollte von Nürtingen nach Wendlingen durch die Nacht. Im Fahrzeug wurde Russisch gesprochen, von dem Russlanddeutschen am Steuer und den drei anderen Insassen, die zwar aus Lettland stammten, aber der dortigen großen russischen Minderheit angehörten. Im nicht weit entfernten Wendlingen wollten sie sich von einem weiteren Russlanddeutschen die 15 000 Euro abholen, die er ihnen aus einem Autohandel angeblich noch schuldete. Wie sich später herausstellte, war die Forderung unberechtigt. Der Wendlinger Russlanddeutsche schuldete ihnen nichts.

Forderung mit Fausthieben Nachdruck verliehen

In Wendlingen wurde der Russlanddeutsche, der dort mit seiner Lebensgefährtin wohnte, herausgeklingelt. Es kam zu einem barschen Wortwechsel, der damit endete, dass der angebliche Schuldner ins Auto geschubst wurde. Die Versicherung, dass er kein Geld habe und schon gar nicht 15 000 Euro, stieß auf taube Ohren. Prompt setzte es erste Fausthiebe, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Die mehrfachen Fahrten um den Block endeten erneut auf dem Parkplatz vor dem Mehrfamilienhaus. Der russlanddeutsche Fahrer blieb am Steuer des Autos, die drei anderen Männer prügelten auf dem Parkplatz auf den angeblichen Schuldner ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen