Schwerpunkte

Nürtingen

Auch Nürtingens Griechen haben Sorgen

04.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Durch den Sparkurs der Regierung in Athen ist der muttersprachliche Unterricht in Gefahr

NÜRTINGEN (ipi). Griechenland muss sparen – und macht deswegen auch die Schulen im Ausland dicht. Die Folgen der Finanzkrise in Griechenland sind mittlerweile auch in Nürtingen angekommen. Um Geld zu sparen, gibt es ab dem Schuljahr 2012/2013 die griechische Grundschule und Vorschule in Nürtingen in der bisherigen Form nicht mehr.

In einer Pressemitteilung des griechischen Vereins „Griechische Schulen in Nürtingen und Umgebung“ heißt es dazu: „Rund 50 Schüler sollten Opfer werden dieses Sparzwanges, der nicht nur Nürtingen, sondern viele griechische Grundschulen und Vorschulen in ganz Deutschland trifft. Das hat das Parlament in Athen bereits im Herbst 2011 beschlossen, denn für die griechischen Schulen in Baden-Württemberg liegt die Entscheidungsgewalt beim Staat Griechenland.

Ab dem Schuljahr 2012/2013 sollte der griechische Ergänzungsunterricht in Nürtingen, der im Gebäude der Diakonie Nürtingen für Grundschüler und im Kindergarten Meersburger Straße für die Vorschüler untergebracht ist, Geschichte werden.

Dieser freiwillige Zusatzunterricht, der in der Regel nachmittags angeboten wird, ist für die meisten griechischstämmigen Kinder die einzige Möglichkeit, ihre Herkunftssprache in Wort und Schrift zu lernen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Nürtingen