Schwerpunkte

Nürtingen

Attacke mit der Bierflasche

09.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlägerei in der Disco Niemand wollte es gewesen sein

NÜRTINGEN (itt). Hatte er ein Whiskyglas oder eine Bierflasche in der Hand? Das war die große Frage bei einer Verhandlung am Nürtinger Amtsgericht. Wenn der 25-jährige Portugiese nicht ein Whiskyglas, sondern eine Bierflasche in der Hand hatte, so war er es auch, der dieselbe auf dem Haupt eines 28-jährigen Türken zerschmetterte. Auf jeden Fall hielt der Portugiese die vom Staatsanwalt vorgetragene Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung für grundfalsch.

Nicht er sei der Angreifer gewesen, sondern das Opfer. Nicht er habe zugeschlagen, vielmehr sei auf ihn eingeschlagen worden. Er habe in der Disco mit seinem Glas Whisky in der Hand in einer Ecke gestanden und den Tanzenden zugeschaut, als es an einer anderen Stelle plötzlich zu Geschrei gekommen sei. Bei genauerem Hinsehen habe er erkennen müssen, dass dort auf einen Landsmann, mit dem er befreundet war, eingeschlagen werde.

Das habe er nicht auf sich beruhen lassen können. Er sei zum Ort des Geschehens geeilt und habe die Streithähne zu trennen versucht. In Portugal, sagte der 25-Jährige, der von Beruf Pflasterleger ist, hilft man seinem Freund, wenn er angegriffen wird. Leider seien ihm die Schlichtungsbemühungen schlecht gedankt worden. Er habe Fußtritte und einen derben Schlag auf den Kopf bekommen. In dem Riesendurcheinander habe er sich nur verteidigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen