Schwerpunkte

Nürtingen

Kunstinstallationen in Nürtingen: Artomat ist gestartet

14.06.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstinstallationen laden auf einem Rundweg in Nürtingen zu sinnlicher Erfahrung ein

Wie kann in Corona-Zeiten Kunst und Kultur als sinnliche Erfahrung in der Gemeinschaft erlebt werden? Diese Frage haben sich zwei Theatertherapie-Studentinnen gestellt. Ihre Antwort: per Artomat.

Cora Fiedler und Svea Menne (rechts) am Gelände der Sammlung Domnick mit einer ihrer Installationen.  Foto: hfwu
Cora Fiedler und Svea Menne (rechts) am Gelände der Sammlung Domnick mit einer ihrer Installationen. Foto: hfwu

NÜRTINGEN (hfwu). Der Artomat ist ein Rundweg, der verschiedene Institutionen in Nürtingen verbindet. Dabei ist der rote Faden die Einladung an die Bürger, gemeinsam die Kulturräume Nürtingens wieder zu beleben. Möglichkeit dazu bieten Installationen, die mitgestaltet werden können und vor den jeweiligen Institutionen aufgebaut sind. Für eine Zusammenarbeit konnten Svea Menne und Cora Fiedler, die Macherinnen des Projekts, den Club Kuckucksei, die Sammlung Domnick, die Jugendwerkstatt an der Alten Seegrasspinnerei, das K3N (Stadthalle und Kreuzkirche) und die „Silberburg“ gewinnen. Die beteiligten Kultur-Einrichtungen gaben auch selbst Impulse und eigene Antworten auf die Frage „Was fehlt gerade?“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit