Nürtingen

Arbeitskreis Asyl stellte sich vor

20.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gruppe präsentierte Arbeit im Neckarhäuser Ortschaftsrat

NT-NECKARHAUSEN (bsc). Im Rahmen der jüngsten Ortschaftsratssitzung begrüßte Ortsvorsteher Bernd Schwartz Gisela Fleck und weitere Vertreter des örtlichen Arbeitskreises Asyl. In die Asylunterkunft in Neckarhausen werden ab 20. März die ersten 20 Flüchtlinge einziehen (wir berichteten).

Gisela Fleck berichtete von der bisherigen Arbeit des Arbeitskreises, der rund 20 Mitglieder hat. Es fanden bereits mehrere Treffen auch mit anderen Arbeitskreisen statt.

Die Asylbewerber werden von Seiten des Landratsamtes durch die Arbeiterwohlfahrt (Awo), eine Heimleitung, die für alle Gebäude im Nürtinger Umland zuständig ist, und einen Hausmeister betreut.

Ziel des Arbeitskreises ist es, zwischen der Bürgerschaft und den Asylbewerbern zu vermitteln und Ängste abzubauen.

Ihre Aufgaben sehe die Neckarhäuser Initiative in der Ergänzung, nicht dem Ersatz, der staatlichen Betreuung. So wollen die ehrenamtlichen Helfer die Flüchtlinge auch im Alltag unterstützen.

Nürtingen

„Es besteht erheblicher Nachholbedarf“

Viele Menschen sind besorgt wegen steigender Mieten und knappem bezahlbaren Wohnraum – Interview mit HfWU-Professor Markus Mändle

Bezahlbarer Wohnraum ist zu einem der zentralen Themen unserer Zeit geworden. Die Mieten sind hoch, das Bauland knapp und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen