Schwerpunkte

Nürtingen

Annemarie Möhrle ist gestorben

21.06.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehr als 20 Jahre war die Nürtingerin für die Freien Wähler im Gemeinderat

NÜRTINGEN (r). Im Alter von 88 Jahren ist die ehemalige Nürtinger Stadträtin Annemarie Möhrle verstorben. Im Roßdorf befindet sich die Hans-Möhrle-Straße, benannt nach dem Bürgermeister der Stadt zur Bauzeit des Roßdorfs. Nach dem frühen Unfalltod ihres Mannes 1972 wurde Annemarie Möhrle selbst in der Kommunalpolitik aktiv.

Für die Freien Wähler war sie mehr als 20 Jahre im Nürtinger Stadtrat, im Kreisrat und in verschiedenen Ausschüssen tätig. Sie engagierte sich besonders für die Belange von Frauen und Senioren, zum Beispiel im damals entstandenen „Haus der Familie“ und im Kreisseniorenrat.

Zusammen mit der Nürtinger Polizei war sie in der Kriminalprävention für Frauen und Senioren aktiv. Als ausgebildete Direktrice und Hauswirtschaftsmeisterin hatte sie immer einen ausgeprägten Sinn für praktische Dinge und pragmatische Lösungen.

In der von ihr gegründeten Osteoporose-Selbsthilfegruppe organisierte sie Veranstaltungen und gab vielen Menschen Ratschläge, wie sie mit dieser Erkrankung aktiv umgehen können. Die Mitarbeit im Dekanatskaffee und in der Evangelischen Kirchengemeinde war ihr eine Herzensangelegenheit. Annemarie Möhrle war in der Stadt tief verwurzelt und vielen Nürtingern eine treue Freundin und Helferin.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 72% des Artikels.

Es fehlen 28%



Nürtingen