Schwerpunkte

Nürtingen

Anlieger wollen weiter widerstehen Ärger um Erschließungsbeiträge im Enzenhardt noch nicht beigelegt

03.05.2010 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ärger um Erschließungsbeiträge im Enzenhardt noch nicht beigelegt

Der Streit um Erschließungsbeiträge, die Anwohner der Tischardter Straße im Enzenhardt nach 45 Jahren jetzt bezahlen sollen, schwelt weiter. Summen zwischen 8000 und 19 000 Euro stehen im Raum, je nach Größe der erschlossenen Grundstücke.

NÜTINGEN. Die Beitragsbescheide schickte ihnen die von der Stadt beauftragte Erschließungsgesellschaft ins Haus, die auch das an der gegenüberliegenden Seite der Tischardter Straße geplante Baugebiet Gänslesgrund erschließen soll. Für die Altanwohner der Straße, beziehungsweise für Erben oder auch nachfolgende Käufer, geht es nicht darum, sich gänzlich um Erschließungskosten zu drücken, betonen sie. Doch mit der Höhe der Beiträge, die sie nun begleichen sollen, sind sie alles andere als einverstanden. Nach ihrer Rechnung wären allenfalls 15 Euro pro Quadratmeter in Beziehung zur Geschossflächenzahl zu vertreten, damit könnte die Straße am Ostrand des Enzenhardts ihrer Meinung nach zufriedenstellend fertiggestellt werden. Ihr Verdacht: sie sollen über Gebühr zur Kasse gebeten werden, um die Kosten für die Grundstücke im Gänslesgrund zu drücken. Im Bauamt der Stadt wird das verneint und auch Oberbürgermeister Otmar Heirich weist darauf hin, dass man sich an rechtliche Vorgaben halten müsse. Demnach komme eine Summe von über 40 Euro pro Quadratmeter zustande.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen