Schwerpunkte

Nürtingen

Anlaufstelle für alle Krisen

25.08.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Arbeitskreis Leben (AKL) suchten 2014 erneut mehr Menschen Hilfe

Der Arbeitskreis Leben Nürtingen-Kirchheim (AKL) hat seinen Jahresbericht für 2014 vorgelegt. Danach ist die Zahl der Menschen, die im Landkreis Esslingen beim AKL Hilfe in Krisensituationen suchten, mit 415 Personen im Vergleich zum Vorjahr erneut leicht angestiegen.

(pm) Um die konstant hohe Nachfrage nach Beratung und Begleitung dauerhaft bewältigen zu können, startete im September 2014 ein neuer Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Krisenbegleiter. Wichtiges Arbeitsfeld bleibt auch die Präventionsarbeit, insbesondere an Schulen.

Der hohe Anteil an Eigenmitteln ist nach wie vor eine jährliche Herausforderung für den AKL, das Haushaltsjahr 2014 wurde erneut mit einem Defizit von etwa 4000 Euro abgeschlossen.

In einer Pressemitteilung des AKL heißt es dazu:

Im vergangenen Jahr haben 415 Menschen den Weg zum AKL gefunden, davon mündeten 328 Erstkontakte in einer intensiven Beratung beziehungsweise Begleitung.

Die statistische Auswertung macht deutlich, dass insbesondere alleinstehende Menschen sowie Erwerbslose überdurchschnittlich oft Hilfe beim Arbeitskreis Leben suchen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen