Nürtingen

An Weihnachten nichts anbrennen lassen

22.12.2018, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Während der Festtage steigt das Brandrisiko – Experten geben Tipps, wie man mit Kerzen und Co. sicher feiern kann

Weihnachten ohne Kerzenschein – das ist eigentlich fast undenkbar. Das warme, flackernde Licht gehört einfach dazu. Für viele Menschen gehört der Adventskranz oder das Adventsgesteck fest zur vorweihnachtlichen Tradition. Echte Kerzen am Weihnachtsbaum sind hingegen selten geworden.

Kurz vor Weihnachten ist so manche Adventskranz-Kerze schon gefährlich heruntergebrannt. Foto: AdobeStock
Kurz vor Weihnachten ist so manche Adventskranz-Kerze schon gefährlich heruntergebrannt. Foto: AdobeStock

Das Brandrisiko ist so manchem offenbar zu hoch. Experten warnen jedes Jahr aufs Neue davor, Kerzen oder Kerzengestecke unbeobachtet zu lassen. Sie geben auch Tipps, wie man die Weihnachtsfesttag entspannt und sicher im Kerzenschein feiern kann.

Was ist das Risiko von echten Kerzen?

„Gerade wenn der Weihnachtsbaum oder der Adventskranz schon einige Zeit in der Wohnung stehen, ist das Brandrisiko besonders hoch“, sagt Rolf Binder, Kommandant der Abteilung Stadtmitte der Nürtinger Feuerwehr. Dann sei das Tannenreisig oder der gesamte Baum besonders trocken. Eine kleine Unachtsamkeit könne schon genügen, um den Kranz oder den Baum in Brand zu setzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Nürtingen