Nürtingen

An Nürtingen fährt der Fernbus vorbei

15.08.2015, Von Astrid Diels — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Fernbusverkehr boomt, aber in Nürtingen gibt es keine Einstiegsmöglichkeiten – „Markt noch in der Abtastphase“

Wer auf den Autobahnen unterwegs ist, hat sich in den letzten beiden Jahren schon an die grünen oder gelben Omni- busse gewöhnt, die seit Anfang 2013 immer mehr Großstädte miteinander verbinden. Auch strukturschwache Regionen profitieren mittlerweile vom Angebot des Fernlinienverkehrs. Wer jedoch von Nürtingen aus auf die Fernlinien zurückgreifen möchte, der wird keine Verbindung finden.

NÜRTINGEN. Wohin geht die Reise? Berlin, München, Kiel, Hamburg, Köln, Zürich, Wien oder sogar London, die Liste mit den Endstationen der Fernbuslinien ließe sich noch ewig erweitern. Die Reiseoption Fernbus hat sich seit der Liberalisierung des Fernbusverkehrs am 1. Januar 2013 inzwischen etabliert und nicht zuletzt aufgrund der jüngsten Bahnstreiks zu einer echten Mobilitätsalternative gemausert. Fernbusunternehmen werben damit, ihre Kunden zu einem günstigen Preis in attraktive Städte der Republik oder ins europäische Ausland zu bringen. Komfort und W-Lan inklusive.

Schon vor der Liberalisierung gab es den Fernbuslinienverkehr. Aber nur auf Strecken, die keine Konkurrenz zur Bahn darstellten.

Der Fernbusmarkt wächst, die Infrastruktur hinkt hinterher


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Nürtingen