Schwerpunkte

Nürtingen

Am Sonntag Mobil ohne Auto

17.09.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Tiefenbachtal gibt es wieder ein buntes Programm

NÜRTINGEN (pm). Das Auto dominiert und andere Verkehrsteilnehmer geraten oft ins Hintertreffen oder müssen irgendwie ausweichen. Einen bewussten Kontrapunkt setzt dabei die Veranstaltung Mobil ohne Auto im Tiefenbachtal. Am kommenden Sonntag, 18. September, findet nun bereits zum 18. Mal Mobil ohne Auto im Nürtinger Tiefenbachtal statt.

Von 10 bis 18 Uhr wird die Tiefenbachtalstraße zwischen Nürtingen und Beuren für Kraftfahrzeuge gesperrt und steht so nur Radfahrern, Inlineskatern und Fußgängern zur freien Verfügung. Die acht Kilometer lange Strecke durch das Tal zwischen den Gemeinden Nürtingen und Beuren/Owen werden von rund zwanzig regionalen Gruppierungen und Vereine mit Informations- und Mitmachangeboten belebt.

Insbesondere konzentriert man sich in diesem Jahr auf die ersten Kilometer, um das hintere Tal noch ungestörter befahren zu können und fußläufig erreichbar zu sein, erläutert Michael Medla vom Organisationsteam eine der Veränderungen der traditionsreichen Veranstaltung. Dabei wird für jeden etwas geboten. Wer sich für alternative Mobilität interessiert, kann vom Fahrrad bis zum E-Roller an den Ständen im Tal alles ausprobieren und sich informieren. Wer sich sportlich ungestört vom motorisierten Verkehr bewegen will oder schon immer einmal Inliner oder Longboard fahren lernen wollte, sollte diesen Tag nutzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Nürtingen