Nürtingen

Am Abend gingen die Lichter aus

13.05.2009, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Umstürzende Bäume legten am Montagabend einen Teil der Nürtinger Stromversorgung lahm

Eine halbe Stunde lang saßen einige Hundert Nürtinger am Montagabend im Dunkeln. Umstürzende Bäume hatten eine Stromleitung zu Boden gedrückt, ein Stromausfall war die Folge. Wegen Starkregen und Hagel liefen zudem zahlreiche Keller voll.

NÜRTINGEN. Heftige Sturmböen peitschten am Montagabend gegen 22 Uhr Starkregen und Hagelschauer über die Region. Im Tiefenbachtal stürzten Bäume auf eine Freileitung, beschädigten die Strommasten und drückten die Leitungsseile auf den Boden. Dadurch, so lassen die Stadtwerke Nürtingen wissen, sei es zu einer Überspannung im Netz gekommen, mehrere Schutzeinrichtungen wurden ausgelöst. Die Folge: Stromausfall in einigen Nürtinger Wohngebieten. Im Roßdorf, im Enzenhardt, in der Braike, am Lerchenberg und im Gewerbegebiet „Steinach“ gingen die Lichter aus, standen die Maschinen still. Betroffen war davon auch die Nürtinger Zeitung. Nach einer halben Stunde war der Strom wieder da. Keine umgestürzten Bäume, dafür aber ein Blitzschlag hat ungefähr zur selben Zeit das Funknetz des Nürtinger Polizeireviers für kurze Zeit lahmgelegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Nürtingen