Schwerpunkte

Nürtingen

„Alzheimer macht keine Unterschiede“

10.07.2013 00:00, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hartwig von Kutzschenbach berät von Demenz betroffene Menschen und deren Angehörige

Über eine Million Menschen in Deutschland leiden nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft an Demenz, deren häufigste Form der Typ Alzheimer ist. Ob Wissenschaftler, Arbeiter oder Beamter, die Krankheit kann jeden treffen. Ganz langsam und anfangs fast unbemerkt schleicht sie sich in die Gehirne der Menschen ein.

Hartwig von Kutzschenbach Foto: Nawrocki
Hartwig von Kutzschenbach Foto: Nawrocki

NÜRTINGEN. „Alzheimer macht keine Unterschiede“, weiß Hartwig von Kutzschenbach aus Erfahrung. Den Erziehungswissenschaftler und Psychologen begleitet das Thema berufsbedingt seit einem Vierteljahrhundert. Und seit 20 Jahren leitet er den Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen (Sofa) in Nürtingen. Entstanden ist die Einrichtung in unmittelbarer Nähe der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, weil damals viele der alterspsychiatrischen Patienten Demenzerscheinungen aufwiesen und das Hospital für sie nicht der richtige Aufenthaltsort war. „Es war nicht förderlich für ihre Situation“, erinnert sich von Kutzschenbach.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Nürtingen